Aktuelles

3. Schweißprüfung des NÖ Landesjagdverbandes

Ausschreibung der
3. Schweißprüfung des NÖ Landesjagdverbandes
in Zusammenarbeit mit dem
Österreichischen Jagdgebrauchshunde-Verband und
dem Jagdhundeprüfungsverein Mistelbach
„Dr. Peter Lebersorger – Gedächtnisprüfung“

am Samstag, den 23. Juni 2018, in Stronsdorf, Bezirk Mistelbach

Der NÖ Landesjagdverband, der Österreichische Jagdgebrauchshunde-Verband und der Jagdhundeprüfungsverein Mistelbach veranstalten am Samstag, den 23. Juni 2018 eine Schweiß-Sonderprüfung mit Fährtenschuh (SPFS) nach der Prüfungsordnung für Einzelleistungen des ÖJGV (Stand 1. Jänner 2014).
Nennungen zu dieser Prüfung sind nur über die Rassespezialvereine des ÖJGV möglich. Der Hundeführer muss im Besitz einer gültigen NÖ Jagdkarte sein und seinen Wohnsitz in NÖ haben. Pro Rasse kann ein Hund genannt werden, Reservenennungen sind möglich und werden nach deren einlangen gereiht.
Teilnehmeranzahl: max. 14 Hunde, Mindestalter des Jagdhundes 18 Monate. Der Jagdhund muss lt. Prüfungsordnung § 6 Abs 5 bereits eine Schussprüfung (Wesenüberprüfung) erfolgreich abgelegt haben (Kopie des Zeugnisses und des Abstammungsnachweises/Ahnentafel ist der Nennung beizulegen).
Die Fährten werden mit 0,1 l Schwarzwildschweiß getreten. Länge der Fährte mind. 1.200 Schritte, Stehzeit mind. 20 Stunden. Sollte die Verwendung von Schwarzwildschweiß aus behördlichen Gründen zum Zeitpunkt des Prüfungstermines nicht möglich sein, so wird Rotwildschweiß verwendet.

Standquartier:
Gasthof Glaser
2153 Stronsdorf
Telefon 02526/7225

Nennschluß: 31. Mai 2018
Nenngebühr: € 50,00
IBAN: AT125300001655001405
BIC/SWIFT-Code: HYPNATWW
Österr. Jagdgebrauchshunde-Verband

Prüfungsleiter: BJM Mf. Johannes Schiesser, Präsident des ÖJGV
Prüfungsleiter-Stv: Mf. Otto Weichselbaum, JHPV Mistelbach

Nennungen per Post an:
ÖJGV Generalsekretär
Mf. Ofö Ing. Erich Kauderer
3763 Japons Nr.57
 

WERBUNG